4 Tipps für schöne gepflegte Hände und Nägel

Wer achtet schon nicht darauf, möglichst attraktive Hände und Nägel zu haben? Rissige Haut auf den Händen, unförmige Nägel und ähnliche Probleme sorgen schnell dafür, dass die eigene Attraktivität massiv sinkt. Darum sollte man nur die beste Pflege für die eigenen Hände und Nägel veranlassen, da diese eine Grundlage für ein schönes Äußeres sind.

Feuchtigkeit für die Haut ist am wichtigsten

Damit eine  Hand jung und unbeschwert aussieht, muss sie bestens mit Feuchtigkeit versorgt sein. Die Auswirkungen von zu wenig Feuchtigkeit bekommt man bestens im Winter zu spüren, wenn die trockene Luft und die kalten Temperaturen dafür sorgen, dass die Haut der Hände austrocknet, rissig wird und anfängt zu jucken. Das ist nicht nur optisch nicht ansprechend, sondern ist auch für die Person enorm lästig, da die Hände brennen und jucken können, ohne dass ein Ende in Sicht ist. Indem man also zu einer ordentlichen Hautcreme greift, die Wirkstoffe besitzt, die Feuchtigkeit in die Hände einschleusen, hat man bereits das wichtigste Ziel erreicht.

Die Nagelpflege ist wie die Kirsche auf der Torte

Danach gilt es darauf zu achten, dass die Nägel bestens gepflegt sind. Hierzu gehört auf der einen Seite, dass man sie sich regelmäßig schneidet, das ist das Mindeste, was man für die Pflege machen kann. Anschließend geht es daran, das man die Nägel bestenfalls auch mit einer Nagelfeile bearbeitet, damit sie in Form gebracht werden und schön rund sind. Danach kann man sich Gegebenheiten widmen, wie dass man lose Haut der Finger direkt unterhalb der Nägel entfernt und dafür sorgt, dass die Nägel problemlos in die Hände und die Haut übergehen. So kann auch menschliche Haut die Nägel hoch wachsen, was für viele unattraktiv ist.

Die Nägel konservieren oder verschönern

Anschließend kann man sich daran machen, zusätzliche Produkte für die Nägel anzuwenden. Häufig werden so künstliche Nägel aufgetragen. Anstelle dessen kann man auch Nagellack auftragen, wobei manche Menschen sogar so weit gehen, dass zusätzlich kleine Blumen und dergleichen auf die Nägel geklebt werden. Extrem empfehlenswert ist darüber hinaus Acryl Gel, womit man die Nägel bearbeitet und was anschließend die Nägel umgibt. Dann ist quasi eine Wachsschicht um den Nagel gegeben, der dafür sorgt, dass dieser bestens geschützt wird und optisch attraktiver aussieht.

Der Gang zum Beauty Salon

Wer keine Lust hat, die Pflege der Hände und Nägel selbst zu betreiben, der sollte einen Beauty Salon aufsuchen. In ausgiebigen Mani- und Pediküren sorgen die Angestellten dafür, dass die Hände und Füße bestens gepflegt werden. Die folgenden Pflegen sind so bei den meisten Kuren vorzufinden:

  • Die Massage der Hände und Füße
  • Die Bearbeitung mit Acryl Gel oder dergleichen
  • Das Schneiden und Feilen der Nägel
  • Das Entfernen rissiger Haut
  • Die Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit

Fazit

Schöne und gepflegte Nägel erhält man durch einige Pflegemethoden schon vergleichsweise schnell. Dabei sollte man sich zu Anfang überlegen, ob man die Pflege selbst angeht oder ob man das professionellen Teams überlassen möchte. Selbst die Pflege zu betreiben ist auf jeden Fall kostengünstiger, dafür jedoch gegebenenfalls zeitintensiver. Nicht vergessen sollte man, dass die Pflege der Hände und Nägel den meisten Leuten direkt auffällt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.