Peterchens Blogfahrt

Peters privates Blog

Wenn’s mal wieder länger dauert – Warten mit dem Smartphone

| Keine Kommentare



Wer kennt es nicht? Es gibt immer mal wieder Situationen, in denen man nicht viel mehr machen kann, als zu warten. Ganz gleich, ob Stau im Berufsverkehr, ein verspäteter Zug oder einfach nur das Warten auf eine andere Person. Jeder hat wohl schon einmal ein paar Minuten oder Stunden totschlagen müssen und je nach Beschäftigung kann die gefühlte Länge zwischen wenigen Augenblicken und einer Ewigkeit andauern. Aus diesem Grunde sollen im Folgenden ein paar Beschäftigungen vorgestellt werden, die einem die Wartezeit verkürzen. In Zeiten des Smartphones ist der praktische Taschencomputer immer dabei, sodass man eine Menge mit dem Handy erledigen kann.

Bleibe up-to-date – Newsfeed und Co.

Man kennt es: Man kommt am Bahnsteig an und plötzlich zeigt die Anzeige, dass der Zug eine halbe Stunde Verspätung hat. Der Bahnhof ist nun einmal ein Ort des Wartens. Aus diesem Grunde gibt es hier häufig auch mehrere Gastronomieangebote und Zeitschriftenläden. Früher hat man sich schnell eine Zeitung oder ein Fachmagazin geholt und sich über die neuesten Entwicklungen informiert. Dies gehört auch heute noch zu den beliebtesten Zeitvertreiben auf den deutschen Bahnhöfen. Allerdings holt man sich die Informationen heute vermehrt über das Smartphone. Chip zeigt die besten Newsapps. Zahlreiche Newsfeeds, Ticker und Nachrichten-Apps bringen alle Informationen in Sekundenschnelle auf das Smartphone. So bleibt man immer im Bilde.

Vertreibe die Zeit mit Instagram und Co.

Die sozialen Medien und Netzwerke haben das World Wide Web nicht weniger als revolutioniert. Zu jeder Tages- und Nachtzeit kann man seinen Freunden und Followern mitteilen, was gerade im eigenen Leben passiert. Längst geht es hier nicht nur um die Vernetzung unter Bekannten, sondern auch um den Austausch von Informationen. In den sozialen Netzwerken entwickeln sich eigene Bewegungen, Gleichgesinnte treffen zusammen. Ganz gleich, ob Tauschbörse auf Facebook, interessante „Gespräche“ auf Twitter oder das Durchstöbern einer Fotogalerie auf Instagram – die sozialen Medien sorgen für einen Zeitvertreib der besonderen Sorte.

Casino-Atmosphäre wo man will

Dank zahlreicher Casino Apps und verschiedener Anbieter hat man immer die Möglichkeit, ein paar spannende Spiele zu spielen. Wenn man am Bahnhof auf den Zug oder im Cafè auf eine Verabredung wartet, können ein paar Online Games ein toller Zeitvertreib sein. Die Casino Spiele von Betfair haben beispielsweise für jeden etwas zu bieten. Ganz gleich, ob eine Runde Texas Hold’em am Pokertisch, eine Partie Blackjack oder aber das Spiel der Kugel beim Roulette – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um sich im Online Casino zu unterhalten. Das schönste dabei ist, die Zeit vergeht wie im Flug.

Videostreaming für unterwegs

Eine weitere große Errungenschaft der digitalen Revolution ist zweifelsfrei das Streamingangebot für unterwegs. Während das Fernsehen früher eine feste Institution war, die mit festen Zeiten einen gewissen Rhythmus vorgab (man denke an die Primetime um 20:15), kann man heute immer und überall auf seine Lieblingsfilme und Serien zugreifen. Netzwelt hat sich mit den verschiedenen Anbietern beschäftigt. Ganz gleich, ob AmazonPrime, Netflix oder eine andere Plattform – die Verfügbarkeit der Inhalte rund um die Uhr bringt das lineare Fernsehen an die seine Grenzen.

Dem Pendler dürfte dies egal sein, immerhin kann er seine Wartezeiten nun nach seinem Geschmack überbrücken.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Blog Datenschutzbedingungen akzeptieren