Werkzeug-Grundausstattung für Heimwerker – Dieses Werkzeug braucht der Heimwerker

Ein neues Regal aufbauen, den Schrank montieren, Dübel in die Wand bohren oder ein Möbelstück selbst fertigen – für jeden Heimwerker gibt es im Haushalt unzählige Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Doch selbst der geschickteste Hobby-Handwerker steht ohne das richtige Werkzeug auf verlorenem Posten. Dabei muss das Equipment sicherlich nicht unbedingt aus High-Tech-Maschinen oder anderweitigen Gerätschaften bestehen. Vielmehr ist es durchaus sinnvoll, sich eine Werkzeug-Grundausstattung zuzulegen, mit der sich vielfältige Arbeiten komfortabel im und rund um das Haus vornehmen lassen.

Diese Grundausstattung gehört unbedingt in einen Werkzeugkoffer!

Wer rund ums Haus kleinere oder größere Handwerksarbeiten selbst durchführen möchte und über das nötige Geschick verfügt, steht irgendwann vor der Frage, welche Basisausstattung er für seine Aufgaben unbedingt benötigt. Die Entscheidung ist natürlich auch vom eigenen Budget abhängig, denn eine umfassende Sammlung von Werkzeugen ist natürlich nicht ganz preiswert. Einsteiger sollten daher bevorzugt auf Sets setzen, beispielsweise Schraubendreher- oder Schlüssel in den gängigen Größen. Diese Werkzeuggarnituren enthalten alle benötigten Teile und sind meist deutlich günstiger als Ausführungen im Einzelkauf. Mit folgender Grundausstattung ist jeder Heimwerker perfekt auf die anstehenden Herausforderungen vorbereitet:

  • Kreuzschraubendreher Set
  • Schlitzschraubendreher Set
  • Schraubenschlüssel von 8 bis 17 Millimetern
  • Hammer, Kneifzange, Kombizange, Flachzange, Rohrzange, Seitenschneider
  • Inbusschlüssel (Innensechskantschlüssel) Set
  • Feilen und Sägen für Holz und Metall
  • Kleine Bügelsäge
  • Steckschlüsselsatz mit Ratsche

Diese elektrischen Werkzeuge zählen zur Basisausrüstung für Heimwerker!

Neben dem manuellen Equipment ist die Anschaffung einiger elektrischer Werkzeuge durchaus sinnvoll. Mit diesen lassen sich größere Projekte deutlich komfortabler und schneller bewältigen. Super-Praktisch und vielseitig einsetzbar sind Akkuschrauber. Die handlichen Geräte erleichtern das Auf- und Abbauen von Möbeln in hohem Maße und leisten auch beim Verschrauben von Werkteilen zuverlässig ihre Dienste. Selbst leichte Bohrarbeiten lassen sich damit perfekt vornehmen. Heimwerker, die häufig unterschiedliche Werkstoffe wie Holz, Metall oder Kunststoff bearbeiten, sollten sich eine Handkreissäge kaufen. Die kompakten Geräte sind vielseitig verwendbar und eine mobile Alternative zu handelsüblichen stationären Kreissägen. Hobby-Handwerker profitieren von einer unkomplizierten Handhabung und präzisen Geradeausschnitten. Im Handel sind netzgebundene und akkubetriebene Ausführungen erhältlich. In einem gut sortierten Werkzeugkoffer darf auch eine kabelgebundene Bohrmaschine nicht fehlen. Diese eignen sich für das Bohren und Schrauben in Holz oder Kunststoff. Sofern ein zusätzliches Schlagwerk integriert ist, lassen sich auch Arbeiten in harten Materialien wie Beton Stein oder Ziegel mühelos bewältigen. Für filigrane Arbeiten eignen sich zudem ein Winkelschleifer oder eine Poliermaschine. Geht es an Elektroarbeiten, sind Phasenprüfer oder Leitungsfinder unverzichtbar.

Diese Kaufkriterien gilt es beim Kauf einer Werkzeug-Grundausstattung zu beachten!

Das wesentlichste Kriterium ist sicherlich die Qualität der Werkzeuge, deren Verarbeitung sowie eine bestmögliche Sicherheit. Hier gilt das Motto: „Billig gekauft, ist zweimal gekauft“. Schraubendreher, die bereits nach wenigen Einsätzen an Kreuz- oder Schlitzschrauben scheitern nutzen Heimwerkern ebenso wenig wie ein Seitenschneider, der nach kurzer Verwendung kein Kabel mehr durchtrennen kann. Ebenso wichtig ist die Ergonomie. Vor allem die Griffe müssen ausbalanciert in der Hand liegen, damit auch längerfristig mit den Werkzeugen gearbeitet werden kann. Bei Elektrowerkzeugen sind Kennzeichnungen wie GS, CE oder VDE entscheidende Kriterien, die die Sicherheit der Produkte deklarieren.

Dieses Zubehör ist eine perfekte Ergänzung zum Werkzeug!

Damit Heimwerker ihre Arbeiten präzise und effektiv durchführen können, sollten sie ihre Werkzeug-Grundausstattung mit nützlichem Zubehör ergänzen. Dazu zählen zum Beispiel

  • Wasserwaage
  • Zollstock und/oder Maßband
  • Teppich- oder Cuttermesser
  • Isolierband
  • Schrauben und Nägel
  • Bits und Torks
  • Schutzbrille und Gehörschutz

Fazit

Wer gerne im Haus werkelt oder auch größere Projekte in Angriff nehmen möchte, benötigt das entsprechende Werkzeug. Zwar müssen es zum Start nicht eine High-Tech-Ausrüstung sein – doch eine Grundausstattung ist in diesem Segment unverzichtbar. Zu hämmern und schrauben gibt es in nahezu allen Haushalten immer etwas. Hier sind Schraubendreher, Zangen und Co, perfekte Partner. Für größere Projekte empfehlen sich kabelgebundene oder akkubetriebene Geräte wie eine Handkreissäge, ein Akkuschrauber oder ein Schwingschleifer. Bei der Anschaffung gilt es auf Qualität, Sicherheit und eine exzellente Verarbeitung der Werkzeuge zu achten. Andernfalls muss man schnell von einem teuren Fehleinkauf ausgehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.