Aromen zum Dampfen

Aromen sind Aroma-Konzentrate, die zum Herstellen des Liquids für eine E-Zigarette verwendet werden. Hierbei handelt es sich um Lebensmittelaromen. Diese sind auch für den Verzehr in Lebensmitteln zugelassen. Das bedeutet, dass diese Aromen nur unter strengen Kontrollen bei den Herstellern verkauft werden dürfen.

Diese Vorteile haben Aromen!

In erster Linie kann man mit Aromen den Geschmack und die Intensität selbst bestimmen. Aber Aromen bieten auch noch weitere Vorteile. Diese sind nachstehend aufgelistet:

  • Individuelle Dosierung
  • Exakte Dosierung
  • Nikotindosis ist anpassbar
  • Preis-Leistung stimmt
  • Es lassen sich verschiedene eigene Kombinationen kreieren

Wofür sind die Aromen im Liquid verantwortlich?

Die Aromen wie zum Beispiel Bang Juice sind für den besonderen Geschmack im Liquid verantwortlich. Jedoch dürfen diese auf keinem Fall pur gedampft werden. Allerdings kann das Mischverhältnis des Liquids flexibel sein. Je nachdem, ob man es lieber etwas schwächer oder stärker mag.

Wichtig ist bei der Mischung nur, dass man die Angaben des Herstellers beachtet. Denn wenn man zu viel Aroma verwendet, kann der Geschmack unangenehm werden. Aromen sind allerdings ausschließlich für Selbstmischer geeignet.

So mischt man Liquid mit Aromen!

Liquid erhält man, wenn man Aromen mit Propylenglykol und Glycerin mischt. Will man allerdings mit Nikotin dampfen, gehören Nikotinsalz oder Nikotinshots dazu. Des Weiteren benötigt man einen Messbecher und ein Mischfläschchen.

Wichtig ist, dass man auf dem Fläschchen vermerkt, wann das Liquid gemischt wurde. Denn bei selbst gemischtem Liquid ist eine bestimmte Reifezeit zu beachten. Diese ist vom Hersteller angegeben. Es ist zwar möglich, dass Liquid vorher schon zu Dampfen, aber dann ist der Geschmack noch nicht voll ausgereift.

Wenn man aber unsicher ist, was das Mischverhältnis betrifft, kann man auf im Internet einen Liquidrechner anwenden. Dieser kann genaue Ergebnisse liefern und es kann nichts mehr schief gehen!

Was ist bei der Auswahl der Aromen zu beachten?

Hier sollte man besonders die gesundheitlichen Aspekte beachten. Es gibt zum einen unbedenkliche Zusatzstoffe, wie zum Beispiel:

  • Wasser
  • Stevia
  • Zitronensäure

Aber es gibt auch Inhaltsstoffe, die ein Gesundheitsrisiko darstellen. Diese sind:

  • Diacetyl
  • Künstliche Farbstoffe
  • Öl

Öl zum Beispiel kann beim Verdampfen als mikrofeine Tröpfchen in die Lunge geraten. So kann eine chemische Lungenentzündung verursacht werden. Daher sollte man beim Kauf darauf achten, dass Hinweise auf Produktsicherheitsstandards oder die Quelle der Aromen vorhanden sind.

Fazit

Ob man nun den einfachen Tabakgeschmack haben möchte oder lieber auf fruchtige Aromen zurückgreift, ist jedem selbst überlassen. Wichtig ist allein, dass man auf die Qualität achtet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.