Gute und gesunde Lebensmittel finden

Unsere Ernährung sollte möglichst reich an Abwechslung und vielfältig sein, um dem menschlichen Körper die erforderlichen Nährstoffe vermitteln zu können. Die Wahl der Nahrungsmittel und der Genussmittel und die Art und Weise, wie man Essen und Trinken konsumiert, beeinflussen den menschlichen Körper, seine Gesundheit und seine Leistungsfähigkeit.

Vegetarische und vegane Ernährung ist gesund, benötigt jedoch mehr an Bewusstsein, um eventuelle Defizite auszugleichen. Gute und gesunde Lebensmittel zu finden ist nicht ganz einfach, aber mit etwas Wissen durchaus möglich. So wurde inzwischen der Good Food Award des Magazins Menshealth zum fünften Mal in Folge verliehen, mit diesem Preis werden die besten Lebensmittel des Jahres ausgezeichnet. Das besondere Augenmerk der Jury lag auf Innovationen im Food-Bereich.

Den Kalorienbedarf berechnen

Kein Fleisch, nur wenig Kohlenhydrate oder essen wie damals in der Steinzeit?

Mit einem Kalorienrechner kann man den täglichen Kalorienbedarf berechnen

Bei der Vielzahl an Konzepten für eine gesunde Ernährung, mit denen wir heutzutage konfrontiert sind, herrscht oftmals Verunsicherung: Was heißt eigentlich gesunde Ernährung? Versteht man darunter vielleicht hochwertige BIO Fitnessgerichte als Fertigmahlzeit

Einige als gesund angepriesene Formen der Ernährung eignen sich jedoch nicht für jede Person – und zwar wegen einer Allergie, einer Unverträglichkeit oder auch aufgrund von ethischen Überzeugungen. Andere Konzepte passen nicht als dauerhafte Kost, beispielsweise Low Carb.

Was ist gesunde Ernährung?

Gemäß der Deutschen Gesellschaft für Ernährung bleiben viele der wissenschaftlich begründeten Empfehlungen über längere Zeiträume hinweg stabil. Auch Empfehlungen von internationaler Seite sind denen der DGE oftmals sehr ähnlich.

Das widerspiegelt sich in der “Planetary Health Diet”: Diese pflanzenorientierte Form der Ernährung wurde Anfang des Jahres 2019 von Wissenschaftlern aus insgesamt 16 Ländern entwickelt. Sie schlägt einen gesundheitsorientierten Speiseplan vor und soll sich nachhaltig auf die Erde auswirken.

Wichtig ist, sich abwechslungsorientiert und ausgewogen zu ernähren, damit der menschliche Körper sämtliche Nährstoffe bekommt, die er benötigt.

Sattmacher zum Abnehmen – Vegane Gerichte

Die Richtlinien der DGE können eine Orientierung vorgeben, um die passenden Nahrungsmittel auszuwählen und gesunde Mahlzeiten vorzubereiten. Die Empfehlungen sind dann gut, wenn man Mischkost konsumiert und eine optimale Versorgung mit Nährstoffen sicherstellen möchte.

Die DGE hat ihre Ernährungsempfehlungen zuletzt im Jahr 2017 auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse überarbeitet.

Gesundheitliche Vorzüge der empfohlenen Ernährung

  • Obst und Gemüse reduziert das Risiko für zahlreiche Erkrankungen. besonders Erkrankungen im Bereich von Herz und Kreislauf. Das gilt, so die DGE, auch für ungesättigte Fettsäuren.
  • Ballaststoffe aus Vollkornprodukten reduzieren das Risiko für Störungen des Fettstoffwechsels, für Diabetes mellitus Typ 2, Krebs des Dickdarms und Erkrankungen im Bereich des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Fettreicher Fisch reduziert das Risiko für einen Schlaganfall und ist von großer Bedeutung für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Rotes Fleisch und Wurst erhöht, der DGE zufolge, das Risiko an Darmkrebs zu erkranken – daher ist, wenn überhaupt, nur eine geringe Menge zu empfehlen.
  • Regelmäßig Milch- und Milchprodukte zu konsumieren, unterstützt die Gesundheit der Knochen und ist mit einem reduzierten Risiko für Krebs im Bereich des Dickdarms verbunden.
  • Sich regelmäßig körperlich zu betätigen, reduziert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, für Bluthochdruck, für einen Schlaganfall, für Diabetes mellitus Typ 2, Adipositas, für Brust-/Darmkrebs und Depressionen und ist zudem gut für die Knochengesundheit.

Fazit

Die wohl empfehlenswertesten Sorten von Gemüse sind Brokkoli, Grünkohl, Knoblauch und auch Kartoffeln. Hochwertiges pflanzliches Fett liefert die Avocado, die Walnuss und auch Leinsamen, während das empfehlenswerteste tierische Lebensmittel fettreicher Fisch ist.

Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte sind eine ausgezeichnete Quelle für hochwertige Kohlenhydrate, für Ballaststoffe und für pflanzliches Eiweiß. Wer es gerne süßer mag, ist bei Blaubeeren gut aufgehoben.

All diese Lebensmittel sind für sich sehr gesund und empfehlenswert, doch kombiniert ergänzen sie sich ausgezeichnet und bilden die Basis für eine ausgewogene, pflanzenbasierte Ernährungsweise.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.