Peterchens Blogfahrt

Peters privates Blog

Ist Lesen ist gesund?

| Keine Kommentare

Hallo liebe Leser,
der heutige Artikel soll der Frage „Ist Lesen ist gesund?“ auf den Grund gehen.
Inspiriert zu diesem Artikel wurde ich über den Beitrag „Warum regelmäßiges Lesen deine Gesundheit verbessert!

 


Ein guter Schmöker, ein spannender Krimi oder ein Werk aus der Weltliteratur – was gibt es Schöneres, als zu lesen.

Ob in der Bahn, auf dem Weg zur Arbeit, im Urlaub oder vor dem Einschlafen. Lesen bereichert ungemein.
Der Wortschatz wird erweitert, wichtige Informationen werden vermittelt und auch die Kreativität des Schreibstils verbessert sich. Und so ganz nebenbei wird man bei dieser Freizeitgestaltung auch perfekt unterhalten. Dieses sind jedoch längst nicht alle Vorzüge, die das Lesen mit sich bringt. Wie dazu auf dem oben verlinkten Blog nachzulesen ist, wurden im Rahmen medizinischer Studien festgestellt, dass Lesen zudem sich auch extrem positiv auf Physis und Psyche auswirkt.

Gesundheitliche Vorteile

 

Ein Buch lesen erbringt tatsächlich zahlreiche gesundheitliche Vorteile.
Auch wenn es so mancher nicht glauben mag – dieses ist wissenschaftlich belegt.

 

  • Lesen verbessert die Schlagfertigkeit und die Allgemeinbildung (bessere Argumente können angeführt werden, Vokabular wird vergrößert)
  • Wer liest, bleibt geistig fit (Genre unabhängig)
  • Lesen mindert Stress und senkt den Blutdruck (Entspannung und Abstand vom Alltag)
  • Stärkung des Einfühlungsvermögens (Förderung der Empathie)
  • Lesen ist eine optimale Hilfe beim Einschlafen (mentale Ruhe tritt ein, das Gehirn beschäftigt sich nicht mehr mit negativen Dingen)
  • Soziale Kompetenz und die individuelle Kreativität werden deutlich verbessert

Leider muss man sich oftmals die Frage stellen: Warum lesen manche Menschen nicht?
Es mag an den aktuellen gesellschaftlichen Umständen liegen. Lieber vor dem PC sitzen und Zocken.

Täglich hundertmal, sich mit dem Smartphone beschäftigen. Zu abgeschlafft, nach einem harten und stressigen Arbeitstag. Keine Zeit zu lesen. Sicherlich, die Argumente sind auf den ersten Blick nachzuvollziehen.
Dabei ist es explizit das Lesen, mit dem man diesen Ausflüchten perfekt entgegenwirken kann.

Das Leben verlängern – Lesen um zu Leben

Forscher haben herausgefunden, dass man durch Lesen tatsächlich sein Leben verlängern kann. Wie viel lesen am Tagdieses Phänomen begünstigt, liefern die Wissenschaftler gleich mit. 30 Minuten sind vollkommen ausreichend.

Bleibt nur zu klären: Was fördert lesen bei Kindern? Auch hier werden die kognitiven Fähigkeiten verbessert.
Das Gedächtnis wird geschult, das Gehirn stimuliert. Geistige Eigenständigkeit und Urteilsfähigkeit entstehen dabei und die Phantasie wird angeregt.

Trotz der Digitalisierung, Smartphones und Co. lernen Kinder durch tägliches Lesen, die Welt mit anderen Augen zu erfassen.
Dieses ist ein elementarer Grundsatz, durch den Verständnis, Aufmerksamkeit und Wissen enorm gefördert werden.

Eure Erfahrungen und Meinungen zum Thema „Ist lesen gesund“

Und nun seid ihr an der Reihe. Wie sind eure Erfahrungen und Meinungen. Komm tauch Lesen auch gesund vor. Was lest ihr? Wann lest ihr ? usw.
Ihr könnt eure Meinungen gerne als Kommentar posten.

Grüße
Peter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Blog Datenschutzbedingungen akzeptieren